Finn-Power zieht in neue Räumlichkeiten

 

Die 20.000 Quadratmeter des neuen, imposanten Gebäudes scheinen fast aus der natürlichen Umgebung der finnischen Stadt Seinäjoki zu entstehen. Auch bei der Konstruktion des gesamten Gebäudes hat die Natur großen Einfluss genommen. Solarzellen und Solarpaneele sowie ein effizientes Wärmerückgewinnungssystem machen das Gebäude zu einem energieautarken Gebäude.

Axelent und Finn-Power Oy arbeiten seit mehr als einem Jahrzehnt zusammen und wenn wir mit Jarkko Kettula, dem Leiter des Einkaufs für Logistik und Immobilien, sprechen, betrachtet er unsere Zusammenarbeit als Partnerschaft.

Welche Produkte kaufen Sie von Axelent?

"Hauptsächlich Maschinenschutzvorrichtungen (X-Guard), aber im Zusammenhang mit unserem Neubau haben wir auch den Lagerbereich mit einem Fallschutz (SafeStore) ausgestattet."

Wie finden Sie unsere Zusammenarbeit?

"Unsere Zusammenarbeit funktioniert sehr gut. Wir haben hier in Seinäjoki keinen Lagerbestand an Maschinenschutzvorrichtungen. Stattdessen bestellen wir sie bei Bedarf bei Axelent in Schweden. Und sie sind innerhalb weniger Tage da."

Was ist für Sie bei der Auswahl eines Lieferanten wichtig?

"Wir brauchen eher einen Partner als einen Lieferanten. Einen Partner, der mit uns zusammenarbeiten und uns bei Bedarf beraten kann. Einen Partner, mit dem wir wachsen können und der versteht, wie wir denken und arbeiten. Axelent ist ein solcher Partner."

 

Erzählen Sie uns von der Einweihungsfeier!

"Am 21. März dieses Jahres haben wir in Anwesenheit von mehr als 250 Gästen unsere neuen Räumlichkeiten eingeweiht. Wir haben sowohl die Produktion als auch unser technisches Zentrum etwa 40 km von Kauhava nach Seinäjoki verlegt. Das neu errichtete Gebäude hat eine Fläche von 20.000 Quadratmetern und umfasst eine Investition von rund 20 Millionen Euro.
Außerdem fiel die Einweihung mit unserem 50-jährigen Jubiläum zusammen, so dass wir doppelten Grund zum Feiern hatten."

Was können Sie uns über die neuen Einrichtungen sagen?

"Wenn wir sie mit unseren alten Räumlichkeiten vergleichen, hat sich die Produktionskapazität dank der größeren Fläche um 40 Prozent erhöht, die interne Logistik wurde verbessert, und wir verfügen über modernere Technik und eine höhere Decke."

"Wir haben 400 Mitarbeiter, und da wir uns auf Produktentwicklung und Innovation konzentrieren, sind zwanzig Prozent der Belegschaft in der Forschung und Entwicklung tätig."

Was stellen Sie her?

"Finn-Power ist Teil der Maschinenabteilung von Prima Power. Das bedeutet in unserem Fall, dass wir jedes Jahr etwa 450 Prima Power-Maschinen herstellen und an Kunden in aller Welt liefern."

Verwandte Artikel

Weitere Ressourcen finden und Kundenfälle

Sehen Sie unseren Kundenfall bei British Offsite in Essex, Großbritannien

Wir freuen uns über die unglaubliche Zusammenarbeit mit unseren geschätzten Partnern, British Off...

SAVE THE DATE - Axelent Safety Webinar am 15. November um 11:00 Uhr (MEZ)

Axelent Safety Webinar - "New machine safety standards and the Machinery Regulation” 

Gemeinsam schaffen wir einen profitablen Warenfluss

Im Hochland von Småland, genauer gesagt in Eksjö, befindert sich das Unternehmen Björkö Mekaniska...

Gemeinsam entwickeln und wachsen

xperience

Besuchen Sie unseren digitalen Showroom and erhalten Sie einen ersten Eindruck unserer verschiedenen Systeme

In unserem virtuellen Showroom erhalten Sie einen ersten Eindruck der verschiedenen Systeme von Axelent. Erkunden Sie unsere Produkte, indem Sie zwischen Produktion, Lager, Automatisierte Lager und Abfertigung navigieren. Sollten Sie mehr zu einem System oder Produkt erfahren möchten, so klicken Sie einfach auf das jeweilige Produkt und Sie erhalten weitere Informationen dazu.