Bei der Axelent GmbH dreht sich natürlich fast alles um Maschinenschutz und Schutzzäune. Doch auch bei einer Weltmeisterschaft ist man aktuell mittendrin, statt nur dabei!

Im österreichischen Seefeld steht der nächste Einzelwettkampf bei der WM der Nordischen Kombinierer an.

Nach dem 9. Platz im ersten Wettbewerb wird Johannes Rydzek, offizieller Markenbotschafter der Axelent GmbH, nun wieder voll angreifen.

Wir drücken die Daumen und freuen uns auf einen spannenden Wettkampf!

An dieser Stelle auch Glückwunsch an die bisherigen Sieger Eric Frenzel, welcher gleich zwei Goldmedaillen gewinnen konnte und Fabian Rießle, seinen Partner im Teamsprint!

 

Verwandte Artikel

Weitere Ressourcen finden und News und Presse 2019*

Wann sollte man eine Fußgängerbarriere einsetzen?

Für die Trennung von Flurförderzeugen und Arbeitsplätzen zur Vermeidung von potentiellen Risiken

Axelent auf der Motek - Maschinenschutz live erleben!

Vom 4. bis 7. Oktober 2022 präsentiert Axelent beim „Heimspiel“ auf der Fachmesse Motek sein Prod...

Wann sollte man einen Rammschutz einsetzen?

Einreihig entlang der Gebäudegrenzen und zweireihig zum Schutz der stirnseitigen Rahmenprofile vo...

X-Protect – modular, recyclebar und leicht zu installieren

Was zeichnet unser Ramm- und Prallschutzprogramm aus?