Geballte Wissensvermittlung bei den Fachseminaren in Stuttgart

 

Drei Themen werfen immer wieder offene Fragen auf:

Die Anforderungen an die Sicherheitstechnik von Maschinen steigen fortlaufend und werden diffiziler. Nach welchen Regeln erfolgt dies?

Die Risikobeurteilung wird als zentraler Schritt auf dem Weg zur CE-Kennzeichnung in fast allen EU-Richtlinien gefordert. Wie wird diese in der Praxis durchgeführt?

Wie können aktuelle Sicherheitsanforderungen bei Retrofit-Projekten im Bereich Umbauten und Erweiterungen berücksichtigt werden?

Zu diesen Themen fanden im März die Fachseminare von Axelent ProfiServices statt. Referent Matthias Schulz brachte die Teilnehmer auf den neuesten Stand. In den Schulungsräumen der Axelent GmbH wurde geballtes Know-how vermittelt. Für Begeisterung sorgte dabei die Art und Weise, mit welcher Matthias Schulz die komplexen Inhalte lebendig vermitteln konnte.

Weitere Informationen über die Angebote von Axelent ProfiServices, einem Geschäftsbereich der Axelent GmbH, finden Sie hier.

 

Matthias Schulz Axelent ProfiServices

Fachseminare von Axelent ProfiServices

 

Verwandte Artikel

Weitere Ressourcen finden und Fachwissen

Stabilität von Schutzzäunen - Was muss ein Schutzzaun aushalten?

„Trennende Schutzeinrichtungen müssen statischen und dynamischen Kräften (Druck, Stoß) entspreche...

Startschuss der Safety Webinare

Verschraubt, beweglich, überwacht oder verriegelt? Alles rund um entfernbare Abdeckungen und Türen.

Einschließgefahr und Fluchtmöglichkeiten bei umzäunten Maschinen und Anlagen

Wie man mit Einschließgefahr umgeht. Wann sollte man eine „Fluchtentriegelung“ installieren?

Die Bedeutung der „Konformitätsvermutung“

Wie Hersteller nachweisen können, dass sie die Anforderungen der EU-Richtlinien korrekt angewende...