Müssen Zugangstüren in Schutzzäunen immer nach außen öffnen?

 

Dies ist in den Sicherheitsgrundnormen oder der Maschinenrichtlinie nicht direkt vorgeschrieben. Es ist jedoch eine Anforderung gemäß der Norm EN 528 für Regalbediengeräte. Auch im Bauwesen ist es vorgeschrieben: Türen in Fluchtwegen müssen immer zum sicheren Bereich hin öffnen (in der Regel befindet sich dieser außerhalb einer Maschine oder Anlage oder außerhalb eines Gebäudes).

 

Bei Maschinen sollte hierüber im Rahmen der Risikobeurteilung entschieden werden. Bedenken Sie folgendes:

  • Ist es möglich, die Maschine oder Anlage zu betreten? Wenn sich eine Person im eingezäunten Bereich aufhalten kann, könnte sie dort gefährdet sein.
  • Gibt es permanente Gefahren innerhalb des umzäunten Bereichs oder könnte eine Gefahr auftreten, während sich eine Person darin aufhält? In vielen Fällen lässt sich dies nicht vollständig ausschließen. Selbst bei ausgeschalteten Maschinen können Wartungsarbeiten Gefahren verursachen, sodass eine Person den umzäunten Bereich unter Umständen schnell verlassen muss.
  • Wenn die Türen in einem Schutzzaun aufgrund der Antworten auf die obigen Fragen als Fluchttüren anzusehen sind, sollten sie nach außen öffnen. Und was noch wichtiger ist: Wenn die Tür durch einen Zuhaltemechanismus geschlossen gehalten wird, muss eine sogenannte „Fluchtentriegelung“ vorhanden sein, damit die Tür jederzeit von innen geöffnet werden kann.

Aber was tun, wenn nicht genug Platz vorhanden ist, um die Tür nach außen öffnen zu lassen?


Dann muss im Gefahrenbereich genügend Platz vorhanden sein, um die Tür sicher und schnell nach innen öffnen zu können. Normalerweise sollten Schiebetüren nicht als Fluchttüren verwendet werden. Doch wenn die Platzverhältnisse nichts anderes zulassen, kann auch eine Schiebetür eingesetzt werden. Sie sollten dann jedoch auf jeden Fall mit einem Schloss oder Sicherheitsschalter ausgestattet werden, das/der eine Fluchtentriegelungsfunktion hat.

Planen Sie eine Fluchtwegbreite von mindestens 650 mm ein (besser sind 800 bis 1000 mm). Wenn all dies aus Platzgründen nicht möglich ist, müssen Sie Einrichtungen installieren, die eine sichere Erkennung von Personen innerhalb des Gefahrenbereichs ermöglichen. Diese Einrichtungen müssen etwaige Gefahrenquellen ausschalten, wenn Personen innerhalb des Bereichs erkannt werden (druckempfindliche Matten, Laserscanner usw.). Eine andere Alternative besteht darin, ein Schlüsseltransfersystem für die Türsicherheitsschalter vorzusehen. Dieses System muss den Neustart der Maschine zuverlässig verhindern, solange eine der Türen nicht von außen mit dem Schlüssel abgeschlossen wurde.

Mehr Informationen erhalten Sie in unserem Safety Hub.

Verwandte Artikel

Weitere Ressourcen finden und Artikel

30 Nov 2021 • Artikel

Risikobeurteilung - der Schlüssel zu Sicherheit und berechtigter CE-Kennzeichnung

Hilfestellung durch den kostenlosen Axelent Leitfaden zur Risikobeurteilung

11 Nov 2021 • Artikel

Update der Normen für automatisierte Lagerhäuser und Fördereinrichtungen

Aktualisierung von Normen für automatisierte Lagerhäuser und Fördereinrichtungen - Wir haben die...

12 Okt 2021 • Artikel

Ein Blick hinter die Kulissen – von der Idee zur fertigen Tür

Axelents Innovationen basieren auf guten Ideen und einfachem Denken. Wir nehmen Sie mit auf eine...

5 Okt 2021 • Artikel

Die Normenlandkarte von Axelent hilft Ihnen auf einen Blick die richtige Norm zu finden

Welche ist die richtige Norm für mein Projekt? Wo finde ich eine Antwort auf meine Fachfrage? Gib...