Vom 5. bis 7. Februar 2016 trifft sich die Weltelite im Short Track in Dresden. AXELENT freut sich ganz besonders, auch Anna Seidel als Sponsor bei ihrem „Heimspiel“ unterstützen zu können.

Short Track ist die mit Abstand spektakulärste Eisschnellauf-Veranstaltung: enge Kurven, direkte Zweikämpfe und viel Action erwarten die Zuschauer. Die AXELENT GmbH unterstützt den Weltcup in Dresden, die einzige Veranstaltung bei der die Weltelite zu Gast in Deutschland ist, als offizieller Partner.

Bei diesem Wettkampf werden alle Augen auf die Dresdnerin Anna Seidel gerichtet sein. Dank der Unterstützung von AXELENT konnte Anna im letzten Jahr an einem Trainingslager in Südkorea teilnehmen, um dort mit den Besten der Welt zu trainieren. Dieser Plan hat sich voll ausgezahlt. Anna stand diese Saison bereits in mehreren A-Finals, konnte sogar mit einem zweiten und dritten Platz bei einem Welt-Cup-Rennen glänzen und ist im Short Track die erste deutsche Frau überhaupt, welche auf´s Podest kam. Bereits seit über einem Jahr unterstützt AXELENT die erst 17-jährige Olympia-Teilnehmerin von Sotschi.

undefined

undefinedundefined

In Dresden drückt AXELENT auch vor Ort die Daumen und freut sich auf spannende und faire Wettkämpfe!

Die offizielle Homepage vom Short Track Weltcup in Dresden:
http://www.shorttrack-events.de 

Verwandte Artikel

Weitere Ressourcen finden und News und Presse 2016*

21 Dez 2016 • News und Presse 2016*

X-News der Axelent-Gruppe

Die vierte Ausgabe der X-News im Jahr 2016 ist online. Sie finden in der aktuellen Ausgabe u. a....

6 Dez 2016 • News und Presse 2016*

Schöne Weihnachtszeit

Die Axelent GmbH wünscht allen Kunden, Partnern und Lieferanten eine schöne Weihnachtszeit.

1 Dez 2016 • News und Presse 2016*

Johannes Rydzek, offizieller Markenbotschafter der Axelent GmbH

Johannes Rydzek, offizieller Markenbotschafter der Axelent GmbH, ist ab sofort regelmäßig in TV-S...

11 Nov 2016 • News und Presse 2016*

Fachseminare von Axelent ProfiServices

Die zweite Auflage der Fachseminare von Axelent ProfiServices fand großen Anklang.